Hans Lüdemann

News

November 2019

„die Vereinigung“

Die deutsch-deutsche Vereinigung wird jetzt 30 Jahre alt. Damals arbeitete Hans Lüdemann mit dem Quartett RISM (Marc Ducret/g, Hartmut Kracht/b, Marc Lehan/dr) und stellte als musikalischen Kommentar „3 Vorschläge für eine deutsche Nationalhymne“ vor. Die Zeitschrift „ZEIT“ hat diese Komposition wiederentdeckt, die die Hymnen von Hanns Eisler und Joseph Haydn miteinander verbindet. Zusätzlich zur originalen Quartett-Version gibt es eine neu eingespielte Soloversion, die auf „ZEIT online“ zu hören ist.
www.zeit.de/kultur/musik
www.zeit.de/kultur/musik/2019-10/hans-luedemann-ddr-brd-wiedervereinigung-nationalhymne-jazz/komplettansicht

MicroPlus

CD release:
mikroPULS
Gebhard Ullmann - Hans Lüdemann - Oliver Potratz - Eric Schäfer

Als Gebhard Ullmann, einer der großen europäischen Saxophonisten, 2017 den ersten Jazzpreis der Stadt Berlin erhielt, beschloss er, bei dem Anlass das neue Projekt „mikroPULS“ vorzustellen. Gemeinsam mit Hans Lüdemann, Bassist Oliver Potratz und Schlagzeuger Eric Schaefer hatten sie es über längere Zeit entwickelt und im RBB Berlin dann produziert. Es ist wahrscheinlich das einzige „Viertelton Jazz Quartett“ in der klassischen Quartett-Besetzung, und es setzt sich mit den Möglichkeiten mikrotonaler Farben auf sehr persönliche Weise auseinander.
Die erste CD von „mikroPULS“ ist im Oktober bei INTUITION erschienen.
Videolinks: www.youtube.com/watch?v=wX3n1KbpZ1A www.youtube.com/watch?v=n64ctI5OnSc

TransEuropeExpress:
„Maghreb Express - on the edges 1“
featuring Majid Bekkas & Rhani Krija

T.E.E. Band TransEuropeExpress, das Deutsch-Französische Oktett, hat im Juli sein langfristig angelegtes Projekt „on the edges“ begonnen, welches sich an die Grenzen Europas begibt. Gast-Solist und - Komponist bei der ersten Ausgabe dieser Serie war Majid Bekkas aus Marokko, ein großer Meister der Oud und Guembri - Lauten und Sänger. Ein Teil des Projekts waren Kompositionen, die speziell entworfen wurden, um den Gast musikalisch in das Ensemble zu integrieren und Bezüge herzustellen zu seinem kulturellen Hintergrund, ein Teil waren Interpretationen und Adaptionen seiner eigenen Musik. Das Ensemble hatte im Juli eine Residenz und CD-Produktion im Budapest Music Centre, wo das Projekt entwickelt wurde und am 11.7. Premiere hatte. Die deutsche Premiere war am 14.7. im Kölner LOFT mit einem weiteren Gastkünstler, dem Perkussionisten Rhani Krija, der ebenfalls Wurzeln in Marokko hat. Zum ersten Mal wirkte der französische Geigen-Virtuose Regis Huby beim TransEuropeExpress mit. Neue Kompositionen wurden von Hans Lüdemann, Ronny Graupe, Silke Eberhard und Alexandra Grimal beigetragen. Im November wird der TEE beim Jazzdor Festival Strabourg auftreten - mit Kalle Kalima an der Gitarre. TransEuropeExpress ist ein Ensemble kreativer Jazzmusiker aus Deutschland und Frankreich, die alle auch Solisten und Komponisten sind: Yves Robert (tb), Silke Eberhard (as/cl), Alexandra Grimal (ts/cl), Regis Huby (vl), Ronny Graupe (g), Sebastien Boisseau (cb), Dejan Terzic (dr) und Hans Lüdemann (p/vp).
Mit Unterstützung von:
Kunststiftung NRW

Trio Ivoire
Trio Ivoire XX „Enchanted Forest“

Trio Ivoire Für das Trio Ivoire startet seine Jubliäums-Saison der zwanzigjährigen Zusammenarbeit von Aly Keita und Hans Lüdemann, seit das Projekt in Abidjan 1999 begonnen hat. Die Trio-Auftritte in diesem Herbst umfassen eine Reihe von Konzerten in der Ukraine, beim Odessa Jazz Fest und dem Jazz Bez Festival, das in mehreren Städten, u.a. Kiew und Lviv, stattfindet. Das Jubliäumsprojekt „Trio Ivoire XX - Enchanted Forest“ erweitert das Trio um ein vokales Trio mit den Sängerinnen Simin Tander, Tamara Lukasheva und Amanda Becker. Die Produktion wurde in diesem Jahr aufgenommen und wird 2020 als Album/CD veröffentlicht und live vorgestellt. (Auf dem Foto: Trio Ivoire & Simin Tander, Lisa Wulff)
Mit Unterstützung von:
Kultur NRW Initiative

Newsletter
Meinen newsletter könnt Ihr / können Sie gern nachfolgend bestellen:

Name:

Vorname:

eMail: